fbpx
Rufen Sie uns an
+ 49 30 209 930 612

Wie stellen wir unsere Preise fest?

Wie stellen wir unsere Preise fest?

Die genaue Anpassung von der Betreuungskraft für unseren Verwandten ist nicht einfach. Wir wollen ja, dass  die Mitglieder von unsere eigene Familie möglichst beste Pflege und Gesellschaft bekommen. Bei Pflegesenior wissen wir, wie wichtig ist es, wenn es sich um den engsten Familienkreis handelt.

Falls Sie noch nie mit dem Thema zu tun hatten, werden Sie als erstens mit vielen Informationen überschwemmt. Wie macht man das bei Pflegesenior ? Nach den ersten Kontakt, unserer Kundenfachberater, außer der Grundinformationen wird bestimmt möchten, bisschen besser die Pflegebedürftige Person kennen lernen. Was hat sie für Hobbys? Wie sieht die Routine aus ? Hat Sie beliebte Speisen ? Alles das, um wirklich die beste Variante anbieten zu können. Aus Erfahrung wissen wir, dass die richtig ausgewählte Betreuerin/Betreuer nicht nur die große Hilfe aber auch ein Freund für Ihren Verwandten wird.

Okay, wie sieht es aber aus mit den Kosten ?

Sie können unseren interaktiver Kostenrechner nutzen um die geschätzte Kosten ausrechnen. Der Preis ist aber sehr grob geschätzt. Um richtigen Preis zu nennen brauchen wir mehr Informationen über die Person.

Um Ihnen besseren Blick zu verschaffen, haben wir für Sie 3 Beispiele vorbereitet:

FR. SCHMIDT 
  • 80 Jahre alt
  • 74 kg
  • klar orientiert
  • mobil (mit einem Gehstock)
  • Altersschwäche

Fr. Schmidt benötigt eine Betreuerin mit mittleren Deutschkenntnisse vor allem für die einfachsten Tätigkeiten wie Kochen und Aufräumen. Manchmal benötigt sie auch Hilfe beim Treppen auftreten. Außerdem braucht sie tatsächlich jemandem, mit denen Sie zusammen spazieren und Kreuzworträtsel lösen könnte. Sie wohnt in einem Einfamilienhaus und hat einen nicht durchgehenden Raum und eigenes Bad für die Betreuerin verfügbar. Internetverbindung ist versorgt.

Preis2405,- EUR
Hr. Kroll
  • 85 Jahre alt
  • 83 kg
  • depressiv
  • bewegt sich mit dem Rollstuhl, Lift ist verfügbar
  • hat eine Inkontinenz
  • hat Demenz
  • nach einen Schlaganfall (einseitige Lähmung)

Herr Kroll ist sehr netter Mann, der manchmal depressive Gedanken hat. Er braucht eine Unterstützung beim Aufstehen/Hinsetzen von den Rollstuhl. Im Gebäude ist ein Aufzug verfügbar. Herr Kroll hat auch ein Problem mit Inkontinenz. Bei der Betreuung werden gute Deutschkenntnisse gebraucht. Für die Betreuerin ist auch ein nicht durchgehender Raum mit Internetzugriff verfügbar.

Preis2655,- EUR
Fam. Schulz
  • 79 und 84 Jahre alt
  • 67 und 78 kg

Familie Schulz braucht tatsächlich Hilfe nur in Haushaltführung, weil die alltägliche Aufgaben langsam problematisch werden. Die haben eine Katze, die 2 mal am Tag gefüttert sein muss. Die würden gern jemandem mit Führerschein haben, weil die Einkäufe durch die Betreuungskraft übernommen werden sollten. Sprachkenntnisse können auf dem Grundniveau sein. Die brauchen keine Gesellschaft. Einzelner nicht durchgehender Raum mit Internetverbindung für die Betreuerin ist vorbereitet.

                                                                               Preis2835,- EUR

Zögern Sie nicht und füllen Sie unseren Kontaktformular aus. Setzen Sie sich ins Verbindung mit unseren Kundenfachberater und lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot vorstellen. Wir sind für Sie da!